Menu

Höhepunkte entlang der Seidenstrasse in Turkmenistan

0 Comments

9 Tage Kulturelle und historische Höhepunkte Turkmenistans
Auf dieser Rundreise entdecken Sie die Höhepunkte Turkmenistan zu den kulturellen und historischen Besonderheiten dieses Wüstenlandes am Schnittpunkt verschiedener Routen antiker Seidenstrassen-Pfade.

Tag 1: Flug von verschiedenen Abflughäfen in Deutschland nach Ashgabat.

Tag 2: Ankunft nach Mitternacht und Begrüßung am Flughafen durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.

Turm der Unabhängigkeit.

Am Vormittag erleben Sie bei einer Stadtrundfahrt erste Eindrücke über die Höhepunkte der Stadt. Sie entdecken die handwerkliche Kunst des Teppichknüpfens vor Ort in einer Teppichknüpffabrik. Nach dem Mittagessen bestaunen Sie Teppichgeschichte aus dem frühen 18ten und 19ten Jahrhundert im Teppichmuseum von Ashgabat, das Größte seiner Art in Zentralasien. Bei einem Abendessen lassen Sie den Tag ausklingen.

Tag 3: Heute Vormittag steht der Besuch des Museums der feinen Künste an mit beeindruckenden Werken von turkmenischen, russischen und ausländischen Künstlern. Das Museum verfügt über eine reiche Sammlung an Skulpturen, Gemälden, Graphiken, Keramiken und Juwelen.

Nach dem Mittagessen verlassen Sie Ashgabat und fahren durch die Karakum Wüste nach Darwaza. Unterwegs besuchen Sie ein nomadisches Dorf mit seinen Bewohnern in der traditionellen turkmenischen Lebensweise. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Wüstencamp in der unmittelbaren Nähe des Kraters. Genießen Sie das Abendessen, lauschen dem Wind des Feuers das dem Krater entfleucht und bestaunen den klaren Sternenhimmel über der Wüste.

Feuerkrater von Darwaza bei Nacht

Tag 4: Nach einem Frühstück in der Wüste fahren Sie mit Ihrem Guide zurück nach Ashgabat und checken in Ihr Hotel ein. Nach dem Mittagessen steht der Besuch des Museum of Turkmenistan an. Das Museum besticht vor allem durch seine antiken Zeugnisse von Merv, Nisa und Gonurdepe. Wichtige Ausstellungsexponate in den 9 Hallen sind antike Waffen, Elfenbeinrelikte aus parthischer Zeit, Schmuckstücke aus Gold, seltene Exemplare turkmenischer Kleidung, Medaillons aus der Margianazeit sowie buddhistische Artifakte und der in 1998 bei Konya-Urgench niedergegangene 820 kg schwere Meteorit. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Tag 5: Am frühen Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Mary. Probieren Sie das Elexier „Chal“ auf der Kamelfarm im Sakarchage Dorf und reiten Sie auf einem Kamel. Stärken Sie sich bei einem Mittagessen im Kreis einer turkmenischen Familie. Seien Sie handwerklich geschickt und probieren sie selbst wie man Filz herstellt. Am Nachmittag Rückkehr nach Mary und einchecken im Hotel. Später zeigt Ihnen Ihr Guide die moderne Stadt Mary. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Tag 6: Früh am Morgen stärken Sie sich mit einem Frühstück im Hotel, dann geht es in einer 2-stündigen Fahrt zu der einzigartigen Ausgrabungsstelle Gonurdepe im Herzen der Karakum Wüste. Das archäologische Gebiet von Margush und Margiana umfasst nahezu 300 Quadratkilometer und gibt Zeugnis über 70 Oasen und über 150 Ansiedlungen. Ihr Guide erklärt Ihnen die geschichtliche Bedeutung und zeigt Ihnen das Wichtigste. Nach einem Mittagessen im Zelt vor Ort fahren Sie nach Mary zurück. Beim Abendessen unterhalten Sie junge turkmenische Tänzerinnen und Tänzer mit folkloristischen Darbietungen.

Tag 7: Nach dem Frühstück entdecken Sie mit Ihrem Guide das historische Merv geführt bei der UNESCO als Weltkulturerbe-Stätte. Sie bewundern unter fachkundiger Leistung Ruinen so wichtiger Baudenkmäler wie die Große und Kleine Kyz Kala, die Reste ehemaliger Handels- und Wirtschaftszentren von Erk Kala und Giaur Kala, die Sultan Kala Stätte, und die Mausoleen der Sultane Sanjar und Ibd Zeid.

Am Nachmittag führt Sie Ihre Reiseleitung durch das Historisch-Ethnographische Museum von Mary mit seinen mehr als 40.000 Exponaten aus archäologischer Zeit. Mit dem Abendflug kehren Sie nach Ashgabat zurück wo Ihr Hotel und ein köstliches Abendessen auf Sie warten.

Tag 8: Schlendern Sie am Vormittag über den größten Marktplatz den Zentralasien bietet – der orientalische Basar „Tolkuchka“. Von Kamelen über Autos, Tonwaren und Gold- wie Silberschmuck, die Schönheit und Einzigartigkeit der Angebote wird Sie begeistern.

Blick auf Nisa.

Am Nachmittag steht ein weiteres UNESCO Weltkulturerbe zur Besichtigung an. Old Nisa war zwischen dem 3. Jahrhundert vor und bis zum 3. Jahrhundert nach Christus die Hauptstadt des parthischen Reiches. Anschließend besichtigen Sie die größte Moschee des Landes und das Mausoleum des letzten turkmenischen Präsidenten in Gypiak.

Ruhen Sie sich am Abend im Hotel aus.

Tag 9: Nach Mitternacht erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen am frühen Morgen zurück zu Ihrem Heimatflughafen den Sie am frühen Vormittag erreichen.

Eingeschlossene Leistungen:
Flüge in Economy von deutschem Heimatflughafen nach Ashgabat und zurück
23 kg Freigepäck und 7 kg Handgepäck
Einladungsschreiben über unsere Agentur
Englischsprachige Reiseleitung
6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, 1 Übernachtung im Zeltcamp
(Hotel Ak Altyn 4* in Ashgabat und Hotel Mary 4* in Mary)
7 Mittagessen und 7 Abendessen
Transport in landesüblichen Jeep oder Minibus
Transfers wie angegeben
Eintrittsgebühren
Inlandsflüge Ashgabat – Mary – Ashgabat in Economy
Täglich Mineralwasser 1,5 l pro Person
Reisepreissicherungsschein

Nicht eingeschlossen:
Visagebühren Turkmenistan
Getränke zu den Mahlzeiten
Reiseschutzversicherung
Trinkgelder
Ausgaben des persönlichen Bedarfs

Preis in 2019:
ab EUR 2.285,00 pro Person, Einzelzimmerzuschlag EUR 135,00

Teilnehmer:
Minimum 2 Reisende
Maximum 12 Reisende

Diese Reise führen wir ab 2 Personen individuell zu Ihrem Reiseterminwunsch durch. Wir erstellen Ihnen dann gern Ihr individuelles Preisangebot mit tagesaktuellen Preisen auf Anfrage.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.